gk-logo2
Titel
 Titel 2
heori-hurigi

Das Ziel der Gongkwon Yusul Techniken ist es den Gegner so schnell wie möglich außer Gefecht zu setzen. Üblicherweise ergibt sich daraus der Konflikt zwischen dem Wunsch einer Wirklichkeitsnähe im Training und der zwingend notwendigen Unversehrtheit der beiden Trainingspartner. Um die gesundheitliche Sicherheit beim Training zu erhalten, bei gleichzeitiger Schulung wirkungsvoller Techniken, wurde das System durch lange Jahre hindurch erprobt und entwickelt. Unsere höchste Maxime lautet: den Partner wie den eigenen Körper behandeln, respektieren und sich bei allen Mitschülern stets bedanken.

Das Training verfolgt mehrere Ziele, die den Erwerb von Selbstverteidigungsmethoden

einschließt, aber doch darüber hinausgeht. Es soll folgendes erreicht werden: ein Zuwachs an Selbstbewusstsein, die bessere Kontrolle des eigenen Körpers und Geistes, sowie das Verstärken eines höflichen Umgangs mit anderen Menschen. Während des Trainingsprogramms werden selbstverständlich Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Geduld, Konzentration und Beweglichkeit trainiert. Die stille Meditation ist ein wichtiger Bestandteil des Trainings.

Der Kernpunkt von Gongkwon Yusul liegt darin, dass man den Weg der Kampfkunst geht, indem man sich von jeglichem Vorurteil und von den Formen der Vergangenheit befreit. Nur durch die rationalen, harmonischen Kombinationen aller möglichen Kampftechniken wird versucht, den Gegner – letztendlich sich selbst – sowohl körperlich als auch mental zu kontrollieren. Daher entwickelt sich Gongkwon Yusul ständig. Die Hilfsbereitschaft der einzelnen Personen und der Respekt voreinander sind unabdingbar. Die Trainierenden entwickeln ihren Charakter von selbst durch das Lernprogramm von Gongkwon Yusul. Das ist der Weg der Harmonie und des Friedens, den unsere Kampfkunst Gongkwon Yusul erzielt und den wir gehen.

Ziel-des-Trainings
Kämpfen-vs.-
in-Harmonie
Counter